default_mobilelogo

Update vom 19.09.2020:

Heute hat uns das Gesundheitsamt darüber informiert, dass ein Schüler unserer Schule positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Für die betroffene, sowie für eine zweite Klasse, für die sich in einigen Unterrichtsstunden eine Durchmischung ergeben hatte, wurde vom Gesundheitsamt eine Quarantäne bis zum 30.09.2020 verfügt. Neben den 27 Schülerinnen und Schülern beider Lerngruppen müssen sich auch fünf Lehrpersonen, die zu den Klassen Kontakt hatten, in Quarantäne begeben. Alle Betroffenen wurden vom Gesundheitsamt persönlich informiert.

Nachdem wir als Schulleitung bereits am Mittwochnachmittag von einem Coronafall in der Familie des betroffenen Schülers erfahren hatten, haben wir in Absprache mit der Bezirksregierung für beide Lerngruppen vorsorglich bereits ab Donnerstag Distanzunterricht angeordnet. Da aufgrund dieser Vorsichtsmaßnahme nicht generell von einem erhöhten Infektionsrisiko an unserer Schule auszugehen ist, findet für alle anderen Klassen Unterricht laut Plan statt.  

 

Die Schulleitung der CRRS

 

 

Verhaltensweise bei Symptomen von Schnupfen oder Covid-19

Hinweise zur Wiederaufnahme des Unterrichtes

Nimmt Ihr Kind mit Schnupfen nach einem Tag („24-Stunden-Symptom-Regelung“) wieder am Unterricht teil (grüner Bereich des Schaubildes), bitten wir Sie um einen kurzen Eintrag im Schulplaner unter „Entschuldigungen“, dass keine weiteren Symptome aufgetreten sind. So können Nachfragen und ggf. Missverständnisse vermieden werden.

Ebenso ist zu verfahren, wenn der Arzt die Wiederaufnahme des Unterrichtes empfohlen hat. Ihr Hinweis genügt uns, es ist in diesem Fall kein ärztliches Attest erforderlich.

 

Informationen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Corona-Betreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass Schülerinnen und Schüler ihren festen Sitzplatz eingenommen haben. Daraus folgt zugleich, dass Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie - vor, während oder nach dem Unterricht - ihre Sitzplätze verlassen.

In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Ausnahmen von der Pflicht zum Tragen einer MNB können im Einzelfall aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung durch die Schulleiterin / den Schulleiter genehmigt werden.

Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde [also mit Schülern und Eltern] darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.

An unserer Schule hat sich das Tragen der MNB in der Schülerschaft auf der Grundlage eines verantwortungsvollen und solidarischen Umgangs miteinander etabliert. Trotz der damit verbundenen Mühen und Einschränkungen haben Ihre Kinder auch mit Blick auf die Risikogruppen und das Wohl der anderen das Tragen bisher sehr gut durchgehalten.

Angesichts des nicht einzuhaltenden Mindestabstands in den Unterrichtsräumen und der bevorstehenden kälteren Jahreszeit erscheint es uns sinnvoll, dass die Schüler auch weiterhin während des Unterrichts eine MNB tragen. In Absprache mit dem jeweiligen Fachlehrer können davon abweichende Regelungen getroffen werden.

In der Schulpflegschaftssitzung am 15. September 2020 werden wir diese Thematik mit allen gewählten Elternvertretern besprechen.

Weil das Tragen eines Visieres (z.B. aus Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet, stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB dar. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizinischen Gründen nicht möglich ist.

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr des ÖPNV und auch im Schülerspezialverkehr ist die Corona-Schutzverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in der geltenden Fassung einschlägig. Sie verlangt bei der Nutzung von Beförderungsleistungen des Personenverkehrs und seiner Einrichtungen verpflichtend das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Das Einhalten eines Mindestabstandes ist während der Beförderung nicht verpflichtend. Die Corona - Schutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichtet werden kann. Das gilt gleichermaßen für die Beförderung im ÖPNV wie im Schülerspezialverkehr. In diesen Fällen ist ein Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

Soest, 31.08.2020

Die Schulleitung der CRRS

 

 

Wichtige Informationen für Schüler aus Möhnesee bezüglich der Busverbindung finden Sie hier.

 

Eine ganz besondere Einschulung

Trotz Corona gab es am Donnerstag, den 13.08., hier an der Christian-Rohlfs-Realschule die Einschulung der neuen Fünftklässler.

Um die Möglichkeit einer Ansteckung möglichst gering zu halten, wurde während der gesamten Veranstaltung eine Maske getragen und auf Abstand geachtet.

Auch einen Gottesdienst gab es, der aber in diesem Jahr nicht in der Kirche, sondern auch auf dem Schulhof stattgefunden hat.

Begleitet wurde die Einschulung mit Musik der Bläserklasse 6b.

Auf die drei neuen Klassen verteilen sich 82 Schüler/innen.

Die neuen Klassenlehrer der Klassen 5 sind:

Frau Ruhwedel (Kl. 5 a)

Herr Ruholl (Kl. 5 b)

Frau Linnemeier (Kl. 5 c)

Eins ist klar, dass diese doch so besondere Einschulung für immer in den Köpfen aller Beteiligten verankert sein wird.

Einige Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

Simon Marke

Kulturrucksack NRW

Nach den Ferien startet das 2. Halbjahr des Landesförderprogramms „Kulturrucksack NRW“.

Gerade in Corona-Zeiten wird wieder ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren geboten. Alle Angebote sind kostenfrei und bieten tolle Möglichkeiten, in ganz unterschiedliche Kunst- und Kulturbereiche hineinzuschnuppern. Wie das Angebot aussieht, seht ihr in diesem Flyer.

Die Anmeldung für die Angebote beginnt schon ab dem 14.08. unter www.soest.feripro.de

Unterkategorien

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.