default_mobilelogo

Anmeldungen

Montag, 19.2.18 bis Donnerstag, 22.2.18

in der Zeit von 8.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr

und Freitag, 23.2.18 von 8.00-12.00 Uhr

 

Unterlagen für die Anmeldung:

Zeugnis mit Empfehlung der Grundschule

Anmeldeschein

Familienstammbuch od. Geburtsurkunde

Parkmöglichkeiten: vormittags außerhalb des Schulgeländes nachmittags auf dem Schulhof

Wir freuen uns, wenn Ihr Kind Sie zur Anmeldung begleitet!

Mitreißende Show mit den Young Americans!

Mit zwei mitreißenden Shows in der Stadthalle endete am Donnerstag, dem 15.02. der dreitägige Workshop der Young Americans an der CRRS. An drei langen und turbulenten Tagen haben die ca. 40 jungen Mitglieder der "Young Americans" mit rund 480 Schülerinnen und Schülern intensiv Gesang und Tanz trainiert und es tatsächlich geschafft, aus einem zuerst wilden Haufen eine begeisterte Tanztruppe zu formen!

In Einzelgruppen oder zusammen wurde in der Dreifachturnhalle des Börde-Berufskollegs getanzt und gesungen, bis auch der letzte Zweifler sich nicht mehr auf den Bänken hielt und mitmachte.

Höhepunkt war dann die Show in der Stadthalle, wo im ersten Teil die "Young Americans " auf beeindruckende Weise ihr Können unter Beweis stellten. Mit schnellen Kostümwechseln, starkem Gesang und tollen Choreografien begeisterten sie das Publikum.

Im zweiten Teil war dann der große Auftritt der Schülerinnen und Schüler dran. Es wurde ziemlich eng auf der Bühne, dennoch schafften es alle, ein gelungenes Gesamtbild zu geben. Einzelne Schülerinnen und Schüler trauten sich auch für Gesangs- und Tanzsoli nach vorne! am Ende beider Aufführungen gab es anhaltenden und begeisterten Applaus!

Am Freitag fiel vielen dann der Abschied schwer, waren doch die Jugendlichen aus der Gruppe vor allem auch den Gastfamilien ans Herz gewachsen!

Bilder der Proben und der Show finden Sie hier.

 

Hier noch ein Bericht einer Elternvertreterin:

Wir sagen „YA“ zum Tanzen!

Passen alle 480 Schüler der CRRS auf die Bühne der Soester Stadthalle? Kann man in nicht mal 4 Wochen ein 3tägiges Ganztags-Projekt organisieren? Erlernt man in 2 Tagen ein einstündiges Bühnenprogramm?

Die Antwort ist „YA“!

„YA“ steht für die „Young Americans“ - eine Gruppe aus 38 amerikanischen Musical Studenten zwischen 18 und 25 Jahren. Sie touren um die Welt, um den Spaß an Musik und Bewegung zu vermitteln und machten jetzt auch an der CRRS Halt. In nur zwei Tagen studierten sie mit allen Schülern unserer Schule ein komplettes Bühnenprogramm ein. Für die Schüler ein unvergessliches Gruppenerlebnis, für die Eltern und Zuschauer eine faszinierende Show in der Soester Stadthalle.

Schon im ersten Teil der Show hält es kaum jemanden auf den Stühlen. Mitreißende Musik und energiegeladene Tanzeinlagen der Young Americans lassen die Stadthalle toben. „Dass die Show so großartig ist, hätte ich nie erwartet!“, gibt ein begeisterter Vater zu, der gar nicht aufhört zu applaudieren.

Unglaublich, aber der zweite Teil ist noch emotionaler. 480 Schüler tanzen zuerst alle auf der Bühne und dann teilweise sogar zwischen den Sitzreihen des Publikums. Da kramt die eine oder andere Mutter schon mal nach Taschentüchern. „Dass mein Sohn mit so viel Begeisterung auf der Bühne tanzt, konnte ich mir gar nicht vorstellen!“, verrät eine Mutter. Und es ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass die Choreographie in nur zwei Tagen einstudiert und nur einmal in der Stadthalle geprobt wurde!

Die Abschluss-Rede der Young Americans wird von einer Schülerin der CRRS ins Deutsche übersetzt. In der Einleitung ergreift die Übersetzerin selbst das Wort und bedankt sich im Namen aller Schüler für diese Erfahrung: „Erst waren wir Schüler extrem skeptisch, aber jetzt sind wir sehr begeistert!“

Die Young Americans danken ihren Gasteltern, die sie warmherzig aufgenommen haben: „Es ist schön, auch weit weg von zu Hause, jemanden zu haben, bei dem man sich so wohlfühlt!“

Besonderer Dank gilt aber „Iris“, wie unsere Rektorin liebevoll von den Young Americans genannt wird. Sie bekommt viel Lob für ihre warmherzige, positive Art und ihren Mut, daran festzuhalten, ein so großes Projekt in so kurzer Zeit auf die Beine zu stellen.

Da gibt sogar Herr Heyer, Vorsitzender der Elternpflegschaft, zu: „Als mich Frau Epperlein vor nicht mal 4 Wochen gefragt hat, ob ich dieses Projekt im Namen der Elternpflegschaft unterstütze, war ich eher skeptisch. Wie wir dann aber gemerkt haben, wie großartig dieses Projekt ist, haben wir uns nur noch Gedanken gemacht wie wir uns bedanken können!“ Mit diesen Worten übergibt er der Schule eine große Leinwand mit Unterschriften aller Schüler und Young Americans als Andenken.

Zwei Tage lang so hart zu trainieren, auch noch spät abends mit voller Energie auf der Bühne zu stehen, bedeutet große Überwindung. Als ich am Freitag einen Schüler mit wippenden Fuß treffe, sagt er mir: „Also gestern war ich ja wirklich kaputt, aber heute hätte ich schon wieder Lust, noch zwei Shows aufzuführen!“

Danke für diese großartige Erfahrung!

Marion Dortschak, Elternvertretung

 

Nikolausaktion 2017

 

Drei Teams der SV waren auch in diesem Jahr wieder in den Klassen unterwegs und haben jeden Schüler in mit einem Nikolaus beschenkt. Auch die Lehrer bekamen einen Nikolaus, den sie sich allerdings durch ein Lied erst verdienen mussten.

 

 

Beeindruckendes Konzert des Schulorchesters

Erneut hat das Schulorchester der CRRS zusammen mit den Hellwegmusikanten Erwitte ein beeindruckendes Konzert in der Soester Petrikirche gegeben. Vor randvollem Haus gab es viele vorweihnachtliche Musikstücke, die mit den zahlreichen Musikern dargeboten wurden. Seit vielen Jahren besteht eine Musikerfreundschaft zwischen den beiden Orchestern und dem Jugendorchester der Hellwegmusikanten. Zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler der CRRS spielen inzwischen bei den Hellwegmusikanten mit. Beide Orchester werden vom Musiklehrer der CRRS Dirk Ruholl geleitet.

 

Tag der offenen Tür an der CRRS

Am Samstag, dem 18.11.2017 war der diesjährige Infotag der CRRS für die Schüler und Eltern der 4. Grundschulklassen. An diesem Tag konnten sich Eltern wie auch Schüler die Schule anschauen. In kleinen Gruppen wurden sie von älteren Schülern in der Schule herumgeführt, mit den angehenden 5.-Klässlern hat man einen spielerischen Parcours durch die Schule unternommen. Im Forum begrüßte unsere Schulleiterin Frau Epperlein die Eltern mit Wissenswertem über die Schule. Das Schulorchester spielte und die Klasse 5b unterhielt unsere Gäste mit einigen Liedern. In den Klassen- und Fachräumen stellten sich die einzelnen Fachschaften vor. Für das leibliche Wohl sorgte eine Cafeteria mit Kuchen und Getränken.

Wir haben ein paar Eltern befragt, wie ihnen unsere Schule gefallen hat und warum ihre Kinder genau auf diese Schule gehen sollten. Einige Schüler würden gerne auf diese Schule gehen, äußerten die Befragten, weil die CRRS eine sehr musikalische Schule ist. Der erste Eindruck, den die Schule auf die Eltern gemacht hat, ist, dass die Schule sehr gut organisiert und engagiert ist, alle hätten einen sehr netten Eindruck gemacht.

Das freut uns natürlich und wir hoffen, dass wir möglichst viele neue Schülerinnen und Schüler auf unserer Schule begrüßen können!

Weitere Bilder des Infotages finden Sie in unserer Galerie.

Unterkategorien