default_mobilelogo

Exkursion ins Ruhrgebiet

Am 23. Mai hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9d und b die Gelegenheit, Unterricht am anderen Ort zu erleben. Im Rahmen der Erdkunde-Unterrichtsreihe "Strukturwandel im Ruhrgebiet" hatten sie die Gelegenheit, die besprochenen Orte einmal in natura zu erleben. Dazu fuhren sie mit ihren Erdkundelehrern Frau Finkeldei und Herrn Schülke nach Essen in die Zeche Zollverein. Dort nahmen sie an einer interessanten Führung durch die ehemalige Zeche und die Kokerei teil, die heute als UNESCO Weltkulturerbe geschützt ist. Die Führung wurde sehr kurzweilig gestaltet durch ehemalige "Kumpel", die viele Jahre dort gearbeitet hatten und natürlich den Vortag durch eine Menge amüsanter Anekdoten bereichern konnten.

Später wurde dann noch die Innenstadt angefahren, wo man unter anderem mit dem Limbecker Platz das größte innerstädtische Einkaufzentrum Deutschlands besichtigen konnte - auf einem Gelände, das zu Zeiten Krupps ein wichtiger Essener Verkehrsknotenpunkt war.

 

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok