default_mobilelogo

Das Schulorchester 2019/2020

 

 Schulorchester der CRRS gibt Konzert beim Kardinal in München

Das Schulorchester der Christian-Rohlfs-Realschule unternahm eine Konzertreise nach München. Neben der Erkundung der bayerischen Landeshauptstadt gaben die rund 57 Musikerinnen und Musiker ein kleines Konzert im Erzbischöflichen Palais für den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx und überbrachten dem gebürtigen Geseker neben musikalischen Grüßen aus der westfälischen Heimat auch eine Kostprobe des Soester Zwiebelbiers, Schinken und Pumpernickel sowie einen Brocken Steinkohle aus einer geschlossenen Zeche in Hamm, der passend zum Steigerlied – von den Musikern gespielt und gesungen! - überreicht wurde. Allerdings mussten die Musikerinnen und Musikern mit dem Sekretär des Kardinals, Kaplan Simon Tyrolt, sowie der Erzbischöflichen Verwaltung Vorlieb nehmen, denn der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz war kurzfristig von Papst Franziskus nach Rom berufen worden und nahm an der Amazonaskonferenz teil. Allerdings wurden Videoaufzeichnungen angefertigt und nach Rom übertragen. Im Anschluss an das gelungene Konzert mit einer Bandbreite von Klassik bis Pop, volkstümlicher und geistlicher Musik erhielten die Mitglieder des Schulorchesters eine Führung durch das eindrucksvolle Erzbischöfliche Palais sowie eine Stärkung im Audienzzimmer. Nach dem Konzert waren die Zuhörer dermaßen beeindruckt, dass sich eine Ordensschwester einen langjährigen Wunsch erfüllte und – angeleitet von den Realschülern und sichtlich hocherfreut – spontan das Schlagzeug ausprobierte. Das Schulorchester bereitet sich nun auf die anstehenden fünf Martinsumzüge in Soest vor und ist am Freitag, den 15.11.2019, ab 14.30 Uhr beim Tag der offenen Tür in der Christian-Rohlfs-Realschule zu hören.

 

Berufsberatung durch die Jobbörse

Die bisherige Entwicklung der Corona-Pandemie macht deutlich, dass sich unser Alltagsleben an die geänderten Umstände anpassen wird und sich dadurch die Themen Berufsorientierung und Homeschooling noch stärker als zuvor im digitalen Bereich abspielen wird. Daher bietet die Jobbörse Schüler/innen speziell an die neue Situation angepasste Links zur Berufsorientierung und für die Suche nach Ausbildungs- und Praktikumsplätzen an.

Hier finden sich Informationen zu Ausbildung und Praktikum:

 

Maßnahmen der Berufs- und Schullaufbahnberatung an der Christian-Rohlfs-Realschule

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 der CRRS erhalten neutrale und umfassende Informationen über Berufe, deren Anforderungen, Ausbildungsdauer, Qualifikationsvoraussetzungen usw. Ferner werden die Schülerinnen und Schüler über die schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufnahmebedingungen und deren Abschlüsse beraten. Diese Maßnahmen werden durch die Schule selbst wie auch durch das nahe gelegene Arbeitsamt durchgeführt.

Die einzelnen Beratungsfelder entnehmen Sie bitte der Übersicht:

Klassen 8:

  • Kompetenzfeststellung durch eine extern durchgeführte Potenzialanalyse im Rahmen von KAoA
  • Drei Berufsfelderkundungstage in Soester Unternehmen im Rahmen von KAoA
  • Girls`-/Boys`-Day
  • Monatliche Beratung durch einen Berufsberater des Arbeitsamtes
  • Beratung durch den StuBO

Klassen 9:

  • Besuche und individuelle Beratung im Berufsinformationszentrum (BIZ) des Arbeitsamtes Soest
  • Monatliche Beratung durch einen Berufsberater des Arbeitsamtes
  • Vorbereitung und Durchführung des 3-wöchigen Betriebspraktikums
  • Schülerinnen und Schüler erstellen eine Praktikumsmappe
  • Schulische Vorbereitung im Fach Politik (z. B. Jugendarbeitsschutzgesetz)
  • Schulische Vorbereitung im Fach Sozialwissenschaften (z. B. Betriebsformen)
  • Schulische Vorbereitung im Fach Deutsch ( z. B. Bewerbungsschreiben)
  • Bewerbertag „Unternehmen in der Schule“ (Bewerbungstraining durch Soester Unternehmen)
  • Betriebsbesichtigungen
  • Berufsbildungsmessen (z. B. Ausbildungsmarkt Hellweg)
  • Berufsparcours (Berufe praktisch ausprobieren)
  • Girls`-/Boys`-Day
  • Projekt „Zukunft fördern“ der HELLA KGaA Hueck & Co.
  • Beratung durch den StuBO

Klassen 10:

  • Monatliche Beratung durch einen Berufsberater des Arbeitsamtes
  • Besuch weiterführender Schulen im Rahmen der „TAGE DER OFFENEN TÜR“
  • Informationen über die schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten im Kreis Soest
  • Informationsveranstaltungen an der Schule im Klassenverband durch ortsansässige Dienstleistungsunternehmen wie z. B. Krankenkassen und Banken.
  • Individuelle Praktika bei Ausbildungschancen
  • Beratung durch den StuBO

Des Weiteren haben an Elternsprechtagen Eltern und Schülerinnen/Schüler Gelegenheit, vom Berufsberater der Agentur für Arbeit individuell beraten zu werden.

 

Bewerbertraining mit der Hella KGaA, Lippstadt

Im Laufe des Unterrichts der 9. oder 10. Klassen kann ein Bewerbertraining in Zusammenarbeit mit der Hella KGaA in Lippstadt angeboten werden.

Das Training wird durch Personalreferenten der Hella durchgeführt, die in die Schule kommen, sich anhand von zuvor im Unterricht erstellten Bewerbungsmappen einige Schüler herausnehmen und „echte“ Bewerbungsgespräche führen.

Die andern Schüler können mit einem Bewertungsbogen das Gespräch verfolgen und analysieren. In einem anschließenden Review geben die Referenten Auskunft über den Gesprächsverlauf und Schüler und Referenten können kritische und positive Anmerkungen machen. Dabei soll gelernt und geübt werden, wie man sich in einem derartigen Gespräch richtig verhält.

Die Veranstaltung findet außerhalb des Regelunterrichts nachmittags statt, sodass in Ruhe gearbeitet werden kann. Die Schüler sollen sich bei dieser Veranstaltung in Auftreten und Kleidung dem Anlass entsprechend geben.

Ansprechpartner für dieses Training ist die Abteilung Ausbildung der Hella KGaA, Herr Benedikt Stratmann.

Bewerbertraining der Fa. Hella an der CRRS

Am 23.06.2015 fand erneut das Bewerbertraining der Fa. Hella an der CRRS statt. Die beiden Ausbildungsleiter Herr Marr und Herr Stratmann waren an die Schule gekommen, um die Jahrgangsstufe 9 auf Berufswahl, Bewerbung und Ausbildung vorzubereiten. In einem kurzweiligen Vortrag wurden die Schülerinnen und Schüler dafür sensibilisiert, warum die richtige Berufswahl so wichtig ist.

Außerdem steht ja für den Jahrgang im nächsten Jahr die Entscheidung an, wie es weitergehen wird nach Beendigung der Realschule. So wurde unter anderem ein Bewerbungsgespräch analysiert, außerdem wurden verschiedene Ausbildungsberufe vorgestellt.

Die Aktion mit der Fa. Hella aus Lippstadt ist ein Baustein in dem umfangreichen Bereich Berufsorientierung, der an der CRRS für die Jahrgänge 8 bis 10 durchgeführt wird.

 

 

Unterkategorien

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.