default_mobilelogo

Medienkonzept

Ausstattung

Die CRRS verfügt über zwei Computerräume mit Internetzugang und jeweils 16 Schülerarbeitsplätzen sowie einem Lehrerrechner. Der obere Raum wird überwiegend von den Informatikkursen des WP1 Bereichs genutzt, der untere steht allen Lerngruppen zur Verfügung. Die Fachräume (Biologie, Chemie, Kunst, Musik, Physik und Technik) sind mit jeweils einem Computer mit Internetzugang und einem Beamer ausgestattet. Im Biologieraum steht ein interaktives Smartboard, das vielfältige Möglichkeiten für motivierenden, schüleraktivierenden Unterricht bietet. Außerdem ist für jeden Flur ein Medienwagen mit Laptop, Beamer und Lautsprechern vorhanden. Als Lehrerarbeitsplätze gibt es einen Computer im Lehrerzimmer, vier Computer in der Lehrerbücherei sowie einen Rechner im Trainingsraum – alle mit Internetzugang. In jedem Flur steht zudem ein fahrbarer TV-Schrank mit Fernseher und einem Video/DVD-Player. Auch tragbare CD-Player zum Abspielen von Audio CDs sind in ausreichender Anzahl zur vorhanden.

Neue Medien in Klasse 6

Schülerinnen und Schüler im 6. Jahrgang der Christian Rohlfs-Realschule erhalten verbindlich zusätzlichen Unterricht im Bereich Neue Medien. Der Schwerpunkt liegt bei diesem Unterrichtsangebot in der Vermittlung von Grundkenntnissen im Umgang mit dem Computer. Sowohl die Lehrerkonferenz als auch die Schulkonferenz hielten dieses verbindliche Zusatzangebot bereits im Jahre 2004 für dringend erforderlich. Demnach sollten alle Schülerinnen und Schüler Computer-Grundkenntnisse und eine Einführung in die Textverarbeitung am PC erworben haben, bevor sie ihren Schwerpunkt im Wahlpflichtbereich WPI oder WPII wählen. So können sowohl Schüler wie Lehrer in allen Fächern von diesem Mediengrundkurs profitieren, da besonders in den Differenzierungsfächern das selbständige Recherchieren, Arbeiten und Präsentieren mit dem Computer immer öfter verlangt wird.

Der Unterricht Neue Medien startete im Schuljahr 2004/05 in der damaligen Jahrgangsstufe 7, da zu dem Zeitpunkt eine Differenzierung erst in der 8. Klasse stattfand und die Erfahrungen in diesem Kurs bei der Wahl des Neigungsschwerpunktes hilfreich sein können. Ab dem Schuljahr 2007/08 wählen die Schülerinnen und Schüler bereits in der 7. Klasse ihre Neigungsschwerpunkte in der Differenzierung, so dass ab dem Schuljahr 2006/07 der Unterricht Neue Medien bereits im 6. Jahrgang erteilt wird. Der Kurs findet für die Klassen einmal wöchentlich in der 7. und 8. Unterrichtsstunde statt und umfasst (je nach Zügigkeit des Jahrgangs) 8 bis 12 Termine. Die Klassen werden hierbei geteilt, so dass die Jungen und Mädchen den Kurs getrennt absolvieren. Die Teilnahme ist verbindlich und die Verpflichtung entspricht dem Rahmen des normalen Unterrichts. Sie wird auf dem Zeugnis unter zusätzliche Unterrichtsveranstaltung bescheinigt und mit teilgenommen, mit Erfolg teilgenommenoder mit besonderem Erfolg teilgenommen bewertet. Da nicht alle Klassen einer Jahrgangsstufe gleichzeitig an dem Kurs teilnehmen können, werden die genauen Termine für jede Klasse durch die jeweiligen Klassenlehrer/innen zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt des Kurses ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse im Umgang mit der Textverarbeitungssoftware Word für Windows. In diesem Zusammenhang werden auch Übungen zum Arbeiten mit Tabellen sowie zu Grafik und Layout durchgeführt. Auch der richtige Umgang mit dem Internet, etwa für das Recherchieren im Netz und das Austauschen von E-Mails, wird geübt. Abschließend lernen die Schüler, wie man mit dem Programm Powerpoint einfache Präsentationen erstellen und zum Halten von Vorträgen nutzen kann.

Informationsveranstaltung zur Sicherheit im Internet

Weiterer Baustein des Medienkonzeptes im Jahrgang 6 bzw. 7 ist eine Informationsveranstaltung zum Thema Cybermobbing und Datensicherheit. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Schülerinnen und Schüler über die Vor- und Nachteile des Internets, sowie Gefahren und Nutzen sozialer Netzwerke informiert. Dabei wird mit kleinen Videosequenzen und Screenshots exemplarisch gezeigt, wo die Gefahren von Facebook, Youtube etc. liegen und welche Folgen allzu sorgloser Umgang mit den persönlichen Daten im Internet haben ka

Informatik als viertes Hauptfach ab Klasse 7

Grundsätzlich wird das Fach Informatik als ein mögliches Hauptfach im WP1 Bereich angeboten. Aufgrund der geringen Schülerzahlen (Dreizügigkeit) ist in den Schuljahren 2014/15 und 2015/16 jedoch kein Neigungskurs im Jahrgang 7 zustande gekommen. Die Unterrichtsinhalte des Hauptfachs Informatik können in den schulinternen Lehrplänen eingesehen werden.

Homepage AG

Interessierte Schülerinnen und Schüler können ab der Jahrgangsstufe 8 im Rahmen einer freiwilligen AG an der Gestaltung unserer schuleigenen Homepage (www.crrs.de) mitarbeiten.